FAVT - Freiburger Ausbildungsinstitut für Verhaltenstherapie an der Universität Freiburg GmbH

Lösungsorientierte Kurzzeittherapie

In den USA werden praktisch alle Therapien, unabhängig von der jeweiligen „Therapieschule“, vorwiegend als Kurzzeitbehandlung durchgeführt. Dies ist zwischenzeitlich auch in der Bundesrepublik die VT-Versorgungspraxis - ca. zwei Drittel aller PatientInnen werden mit einem Behandlungsumfang von bis zu 25 Stunden therapiert.

Langzeittherapien sind damit im Bereich der ambulanten Versorgung nicht mehr die Regel, länger als 60 Termine eine knapp 10-% "Ausnahme".

 

Kursinhalte:

 

  1. Darstellung therapeutisch nützlicher Haltungen bezüglich eines in der zeitlichen Dimension begrenzten therapeutischen Vorgehens. Diese Begrenzung bezieht sich vorwiegend auf die Häufigkeit der Kontakte, weniger deutlich auf die konkrete Therapiedauer.
  2. Basierend auf den Grundlagen der Selbstmanagement-Therapie exemplarische Darstellung eines „verkürzten Sieben-Stufen-Modells“. Das im Kurs dargestellte „Kleeblattmodell“ enthält vier Elemente, von welchen i.d.R. die ersten drei immer durchlaufen werden. Die Einzelelemente lassen sich als Zieldefinition, Ressourcenaktivierung, Verhaltensaufbau sowie kognitive Umstrukturierung charakterisieren. Der inhaltliche Schwerpunkt des Kurses liegt auf den ersten drei Elementen, da im Rahmen des Curriculums spezielle Angebote zur „Kognitiven Umstrukturierung“ als Thema bzw. im Rahmen der störungsspezifischen Vorgehensweisen bereits vorhanden sind. Als zusätzliches Element zur Nutzung der Zeit zwischen den Therapiesitzungen hat es sich in den letzten Jahren bewährt, physikalische Symbole für das Problem bzw. seine Lösung gemeinsam mit dem Patienten zu erarbeiten und nutzbar zu machen. Es wird eine kurze Einführung mit exemplarischen Beispielen vorgestellt werden.
  3. Die Teilnehmer erhalten am Ende ein regelmäßig aktualisiertes Skript zu einzelnen Übungen zu den o.g. dargestellten Elementen. Diese können auch im Rahmen von Langzeittherapien an Stellen eingefügt werden, welche seitens der angehenden Psychologischen Psychotherapeuten zunächst als kompliziert, schwierig zu meistern etc. bewertet werden.

 

Der Kurs ist besonders gut geeignet, wenn neben theoretischen Kenntnissen der Selbstmanagement-Therapie auch klinisch relevante Erfahrung vorliegt.

 Anstelle einer Literaturempfehlung wird gebeten, nach Möglichkeit einen Fall „mitzubringen“, bei welchem gegenwärtig eine Art „Sackgassensituation“, Stagnation etc. besteht.

 

 

Literaturübersicht zum Seminar Lösungsorientierte Kurzzeittherapie
KZT_Literaturverzeichnis_FAVT_18.09.2018
Adobe Acrobat Dokument 107.0 KB